MBSR-Kurse in Hagen und in Dortmund

 

 

 

 

 

Herzlich willkommen

 

Die Kurse müssen in der nächsten Zeit leider ausfallen!

 

Liebe Kursteilnehmer,

 

der Praxisabend und der laufende MBSR-Kurs in Hagen werden zunächst bis zum 20. April ruhen. Der nächste Praxisabend wird vielleicht erst am 21. April stattfinden. Das kann sich natürlich nochmal ändern. Die Termine 7 und 8 des MBSR-Kurses fallen auch aus. Leider geht es nicht anders. Wir werden die Termine aber nachholen. Ich werde mich bei euch melden, damit wir Termine finden, die möglichst für jede/n passen. Ich hoffe, dass es allen gut geht und freue mich auf jeden Fall, alle bald wiederzusehen.

 

Christoph

 

 

 

MBSR ist eine Methode, bei der wir Achtsamkeit als Methode für einen bewussteren Umgang mit schwierigen Situationen, zur Stressbewältigung und insofern auch als wichtige Burn-out-Prophylaxe verwenden. Die Übung der Achtsamkeit geht jedoch noch viel weiter und kann unser Leben in allen Bereichen durchdringenn. Sie kann uns die Wertschätzung für den Augenblick und für die vielen kleinen und flüchtigen Dinge im Leben vermitteln. Sie kann uns helfen, mit uns selbst in Kontakt zu bleiben, wenn es in unserem Leben wild durcheinander geht. Sie kann uns dabei helfen, unseren eigenen inneren Reichtum zu entdecken und unser Leben bewußter zu leben...

 

 

Der Praxisabend: letzter Termin im Dezember, 17.12.2019

                               erster Termin in 2020 ist der 21.01.2020   Siehe regelmäßige Termine.

 

MBSR Kurs in Hagen ab dem 5. Februar 2020 ... mehr

 

MBSR Kurs in Dortmund ab dem 24. April 2020 ... mehr

 

p.s. Das Yoga-Haus in Dortmund ist in die Gabelsbergerstr. 24, Dortmund-Mitte umgezogen.

 

"Die Achtsamkeit [...] erlaubt uns, unser Leben ganz zu leben. Sie schenkt uns Heilung, Weisheit und Freiheit."

 

                                               Jack Kornfield

 

Achtsamkeit lehrt uns, immer wieder inne zu halten, im Hier und Jetzt zu leben und schwierige Situationen mit mehr Klarheit und Ruhe zu betrachten. Mit ein bisschen Abstand können wir leichter erkennen, welche Verhaltensweisen und Reaktionen uns erschöpfen und was uns gut tut oder neue Kraft geben.

 

Was wir heute alles unter dem weit gefassten Begriff "Stress" verstehen, ist eine sehr individuelle Erfahrung. Oft sind es die vielen kleinen und ganz normalen Belastungen des Alltags. Für manche Menschen kann die eine stetige Überforderung zwischen Beruf und Familie sein, für andere vielleicht eine Unterfordrung oder eine Suche nach Sinn und Tiefe im Leben. Deshalb müssen wir zuerst einmal verstehen, was die Erfahrung von Stress für uns ganz persönlich bedeutet.

 

In welchen Situationen erleben wir Stress? ...  Und dann schauen wir: was bewirkt er im Körper, welche Gefühle gehen damit einher und welche Gedanken.

 

Wir entspannen in dem was ist - ohne es zu bewerten - und verstehen erst einmal:

Was erlebe ich und wie gehe ich damit um. An dieser Stelle kann der Prozess einer Veränderung beginnen.

 

Durch die Übung der nicht beurteilenden Achtsamkeit können wir lernen, immer wieder loszulassen und einen Raum für neue Möglichkeiten und Veränderungen in uns zu entdecken. Dieser Raum ist schon da, wir müssen ihn nur nutzen.

 

Gleichzeitig können wir Momente von Ruhe und Entspannung finden und darin oder dadurch eine sehr heilsame und befreiende Erfahrung machen.

 

 

Veranstaltungsorte:

 

in Hagen

das Yogazentrum in Wehringhausen

"Yoga am Buschey"

 

in Dortmund

das Yoga-Haus in Dortmund-Mitte

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Christoph Schröder